Alexander
Kulitz

Ihr Anwalt für Freiheit und Fortschritt

Bundestagskandidat im Wahlkreis 291 Ulm

Über mich


Der 35-jährige Rechtsanwalt Alexander Kulitz aus Ulm ist Kandidat der Freien Demokraten FDP zur Bundestagswahl am 24.09.17 für Ulm und Alb-Donau.

Kurzlebenslauf

Ich bin Vater eines Sohnes, Rechtsanwalt und Familienunternehmer in dritter Generation. Mein Abitur habe ich an der Freien Waldorfschule Ulm gemacht. Danach absolvierte ich das Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Augsburg, Lyon und Tübingen. Neben meiner anwaltlichen Tätigkeit verantworte ich im familieneigenen Unternehmen, der ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG die Bereiche "Recht und Steuern" in der Geschäftsleitung.

Portraitphoto

Dafür setze ich mich ein


Ich stehe für freiheitliche Selbstbestimmung, Eigenverantwortung als Chance und eine Gesellschaft, die wieder gestalten und nicht nur verwalten will.

Einwanderung

Wegen des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels brauchen wir tatkräftige und gut ausgebildete Menschen. Allerdings benötigen wir klare Regeln dafür, wen wir auf unseren Arbeitsmarkt einladen. Wer als Kriegsflüchtling zu uns kommt, soll vorübergehend Schutz erhalten und bei Wegfall der Fluchtgründe in die alte Heimat zurückkehren. Wer dauerhaft hier leben und arbeiten will, muss Kriterien wie Bildungsgrad oder Fachkräftebedarf erfüllen.

Innere Sicherheit

Hamsterkäufe, Vorratsdatenspeicherung und Soldaten in den Städten schützen niemanden vor terroristischen Bedrohungen. Stattdessen werden unnötig Ängste geschürt oder Bürger unter Generalverdacht gestellt. Freiheit verteidigt man nicht, in dem man sie aufgibt. Wir Freien Demokraten sind der Überzeugung, dass Polizisten am besten für Sicherheit sorgen und nicht neue Paragrafen. Mit mehr Personal und einer besseren technischen Ausstattung.

Weniger Abgaben

Wir wollen eine Belastungsgrenze für Steuern und Sozialabgaben im Grundgesetz festschreiben. Nur wenn den Bürgern genug vom Einkommen bleibt, können sie sich Wünsche erfüllen und eine eigene Altersvorsorge leisten. Moderate Steuer- und Beitragssätze schaffen diese notwendigen Freiräume. Wir wollen ein System, das eigene Anstrengungen belohnt, transparent und leicht verständlich ist. Dafür bedarf es einer seriösen Steuer- und Haushaltspolitik.

Digitalisierung

Alle sollen die Chancen des technischen Fortschritts nutzen können. Wichtig dafür sind ein schneller Internetzugang per Glasfaser und diskriminierungsfrei durch Netzneutralität. Zudem setzen wir auf bessere digitale Bildung, weniger Bürokratie für Startups und Innovationen, eine flexible Arbeitskultur die Freiräume für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf schafft, Behördengänge im Internet, sowie informationelle Selbstbestimmung der Bürger.

Bildung

Damit jeder sein volles Potenzial ausschöpfen kann, wollen wir jedem Einzelnen ein Leben lang die weltbeste Bildung ermöglichen. Dazu gehören ein unkomplizierter Zugang zu vielfältigen Bildungsangeboten mit modernster Ausstattung, bundesweit einheitliche Standards und Abschlüsse, Gleichberechtigung der Schularten und -systeme, eine Verbesserung der frühkindlichen Bildung, sowie Ganztagesbetreuung für alle Altersstufen als Option.

Mittelstand

Wir wollen den Mittelstand als Motor der Sozialen Marktwirtschaft stärken. Dazu gehören eine flächendeckende Modernisierung der Verkehrs- und Energienetze sowie der digitalen Infrastruktur, ein gerechtes Steuersystem mit mittelstandsfreundlicher Erbschaftssteuer, der Abbau von bürokratischen Hürden, unkomplizierter Zugang zu Innovationsmitteln, die Stärkung der dualen Berufsausbildung und mehr Durchlässigkeit zur akademischen Bildung.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten


Für einen Paradigmenwechsel in unserer Gesellschaft, für freiheitliche Selbstbestimmung und Mut zur Eigenverantwortung!

Unsere Kinder müssen im digitalen Zeitalter nicht nur die neuen Technologien benutzen können sondern auch verstehen. Zumindest grundlegende IT- und Programmier-Kenntnisse sind Voraussetzung, um unsere Wettbewerbsfähigkeit im digitalen Zeitalter nicht aufs Spiel zu setzen. Schule muss auf das Leben vorbereiten. Also brauchen wir auch eine Vermittlung von "Digitalkompetenzen" und Grundzügen von Programmiersprachen in den Schulen, wenn unsere Kinder die Zukunft mitgestalten sollen und nicht nur abhängig von anderen werden wollen.

SCHWERPUNKT: G20-Gipfel der Jungunternehmer Schalte Kulitz

Bundesministerin Andrea Nahles gratuliert Alexander Kulitz mit dem Corporate Social Responsibility Preis für das Engagement der Firma Esta bei der Integration von Asylbewerbern. (gepostet von Team Kulitz)

Esta gewinnt Integrationspreis
(swp.de)

Mein politischer Werdegang


In der Politik bin ich Quereinsteiger, denn in der heutigen Zeit braucht es das Engagement von überzeugten Demokraten für pragmatische Lösungen.

  • 2016

    Landtagskandidat

    Meine erste Kandidatur für die Freien Demokraten im Landtagswahlkreis Ulm, Ergebnis vor Ort: 7,3%.
  • 2016

    Wirtschaftsjunioren

    Ich wurde zum Bundesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Deutschland gewählt, für die ich mich seit Jahren engagiere.
  • 2017

    Bundestagskandidat

    Ich bin Bundestagskandidat der FDP im Wahlkreis Ulm und auf Platz 11 der Landesliste für Baden-Württemberg.

In Kontakt bleiben


Wahlkampfleitung (Bernd Scheitterlein, Uli Walter):
team-kulitz@fdp-ulm.de oder über das Formular.
Pressesprecher (Joachim Lang): presse@fdp-ulm.de.

Anschrift

Kernerstr. 13
89075 Ulm
Deutschland

0172 9573599
team-kulitz@fdp-ulm.de